Header image  

deutsch - finnischer Triathlon

 

 
 
 

Aktuelles

Cologne 226 - Ironmandistanz in Köln

Saisonabschluss im stürmischen Köln. Liebe Freunde, Hawaii oder Lanzarote ist ein Witz dagegen! Finde ich zumindest. Selten bis nie, habe ich solch einen Wind erlebt, aber auch ein cooler Wettkampf!

Nach, für meine Verhältnisse sensationellem Schwimmen bin ich mit der Spitzengruppe um Steffen Liebetrau aus dem Fühlinger See geklettert. Meine neue Bestzeit von 50:59 :-) hatte mich absolut motiviert und so hatte ich ordentlich Druck auf den ersten beiden Radrunden. Vielleicht etwas zuviel, denn nachdem ich zwischenzeitlich auf Platz drei lag, bin ich in Runde drei von vier schön hochgegenagen. Sehr unangenehm, musste ich doch noch ca. 70 km fahren. In die T2 gequält ging es lauftechnisch dann noch einigermassen und so konnte nach 9 Stunden 16 Minuten auf Platz 11 liegend mit Blick auf den Kölner Dom ins Ziel laufen. Der erste Teil des Rennens war also schonmal ziemlich perfekt, am zweiten muss ich noch etwas arbeiten.

Für die allgemeinen Umstände in diesem Jahr bin ich allerdings sehr zufrieden. Nächstes Jahr, oder besser schon diesen Herbst ist ein Neustart angesagt.

Ironman France - Nizza

Nice Trip! Traumhafte Gegend, traumhaftes Wetter, traumhaftes Rennen. Ich glaube es gibt bei keinem Ironmanrennen so eine geniale Radstrecke wie hier. Ein absolutes Muss! Leider auch ziemlich heftig, Zumindest der erste Teil bevor es die letzten 50 Kilometer, quasi im komplett Downhill bergab in die Stadt geht. Die Laufstrecke führt die ganze Zeit an der Promenade mit ihren Prachtbauten entlang, 5 Kilometer hoch und wieder 5 runter, 5 hoch - 5 runter, 5 hoch- 5 runter ..... :-) Sehr hart, bei über 35 Grad ohne Schatten.

Mit Platz 43 bin ich so ungefähr zufrieden. Kein komplettes Disaster aber auch nicht mein wunsch Ergebniss.

A bientot.

Ironman 70.3 Austria

Am 24 Mai bin ich beim Half Ironman in Österreich in die Saison gestartet.
Die Rahmenbedingungen waren dank tollem Wetter und super Atmosphäre großartig.
Mit meinem Swimsplit war ich ganz zufrieden, wobei hier die Besonderheit darin lag, dass in zwei verschiedenen Seen geschwommen wurde. Zwischendurch durften wir eine etwas längere Strecke zu Fuß zurück legen, über eine Brücke rennen und sind dann im zweiten See weiter geschwommen. Einmalig, glaube ich. Die Radstrecke war, wie man sich in Österreich denken kann fantastisch! Zwei, drei ordentliche Hügel, 25 km gesperrte Autobahn Richtung Wien und  großartige Abfahrten machten das Radfahren zum Highlight. Gelaufen wurden zwei Runden an der Treis, ins Zentrum von St.Pölten. Leider ging hier, bei mir persönlich, nicht viel bis gar nichts. Irgendwie fehlte mir absolut die Power und so bin ich mehr schlecht als recht die Strecke lang geschlichen.
Im Endeffekt reichte es dann nur noch für Platz 42, worüber ich doch etwas enttäuscht war. Leider musste ich in der dritten Welle gestartet und so mit 15 Minuten „hinterher“. Also null Überblick, kein Vergleich und leider auch die fehlende Motivation um sich mit den Top-Leuten zu messen.

Jedenfalls war das Rennen ein guter Saisonstart und bestimmt ein super Training für Nizza.

In vier Wochen ist dann dort der Ironman-France angesagt.

 

 

 

Karhu running - mein neuer Partner aus Finnland

Ganz besonders glücklich bin ich, euch meinen neuen Partner vorstellen zu dürfen. Karhu running aus Finnland gibt, nach kurzer Abwesenheit in unseren Breitengraden, wieder verstärkt Gas auf dem Laufschuh Markt. Neben der Gewinnerin des Ironman Lanzarote Tiina Boman, vertraut auch der 2-fache Ironman Weltmeister Tim de Boom in dieser Saison auf das finnische Traditionsunternehmen. Mit der neuen M-Series Collection setzt Karhu besonders auf die Topmodelle im Lightweight und Wettkampfsegment. Bald in Deutschland wieder häufiger zu sehen !

Sparda Bank West -auch 2008 wieder mein Partner

Ralf Görres, Geschäftsstellenleiter in Bonn, nebenbei selbst aktiver Läufer sowie ehemaliger Triathlet, hat mir auch für diese Saison die Unterstüzung der Sparda Bank West zugesagt und darauf gibt´s Brief und Siegel: Focus-Money und das "Deutsche Institut für Service-Qualität" haben im Regionalbankentest 2007 "Deutschlands beste Banken" ermittelt. Klarer Gewinner am Rhein: die Sparda-Bank West. Wenn das kein erfolgreicher Partner ist!

 

Trainingslager Lanzarote

Im Februar bin ich mit drei guten Freunden zum Training nach Lanzarote geflogen. Hier haben wir die ersten Grundlagen für eine gute Saison 2008 gelegt. Im Vordergrund standen lange, ruhige Radausfahrten und schonmal die ein oder andere Intensität beim Laufen. Von Costa Teguise aus haben wir unser Training gestartet und haben in knapp 14 Tagen auch den letzten Winkel der kleinen, aber feinen Insel gesehen. Jetzt bleibt zu hoffen das der Frühling hier in Deutschland nicht allzu lange auf sich warten lässt.

 

Cycle-Basar.de - Mein neuer Partner

Das Cycle-Basar.de Team, rund um Martin Stewing l(i)ebt den Radsport !

In der Saison 2008 kann ich ganz auf die professionelle Unterstützung von Cycle-Basar.de aus Köln-Rodenkirchen vertrauen.

Das heißt auch, dass ich in diesem Jahr in den Genuss kommen werde das neue Carbon Zeitfahrrad von Premium-Cycles zu fahren. Premium-Cycles wird ab 2008 die neue Eigenmarke der Kölner Radschmiede sein. Die Hightech Rahmen bestechen durch absolut edles Design zum gewohnten Cycle-Basar.de Kampfpreis! Ab März gibts Bilder und Details!

Cycle-Basar.de

 

 

Termine 2008

Alles gebucht! Mein Wettkampfkalender 2008 steht fest. Mal sehen ob noch was dazu kommt, im laufe der Saison.

Jaggad - mein neuer Partner 2008

Für die kommende Saison konnte ich die australische Triathlon- und Radsportbekleidungs Marke Jaggad als neuen Partner gewinnen.

Schaut mal vorbei: Jaggad